pSRS — die Lösung für effektive Service-Techniker

Nach ausgiebigen Tests, setzt die Lücke Bürotechnik seit dem dritten Quartal 2011 das Modul pSRS zur Optimierung der Serviceabwicklung bei Gerätestörungen und Wartungen erfolgreich in der Praxis ein.

 

pSRS

Die Dispatcher der Hotline delegieren eingehende Servicemeldungen für Kopierer, Drucker, IT, Software, um nur einige zu nennen, unmittelbar für einen verfügbaren Haustechniker im ERP-System Success. Der Techniker empfängt den Serviceauftrag direkt auf seinem Smartphone.

 

Hier hat sich nach ausgiebigen Testläufen das iPhone als effizienteste Lösung ergeben.
Alternativ könnte er den Servicecall auch auf einem Tablet, PDA oder Notebook erhalten.

 

Er akzeptiert den Auftrag unkompliziert mit nur einer Taste und fährt den genannten Standort des Kundengerätes an.

Sobald der Techniker am defekten Gerät vor Ort eingetroffen ist, kann er sowohl abfragen, welche Störungsbehebungen/ Wartungen bereits an diesem Gerät erfolgt sind, als auch schnell feststellen, ob er das erforderliche Ersatzteil in seinem PKW hat oder gar ein Kollege in der Nähe mit dem dringend benötigten Ersatzteil dienen kann.

 

Nach Abschluß des Auftrags, werden nun auch die Arbeitszeiten ins ERP übertragen. Je nach Vertragsmodalitäten wird eine E-Mailbestätigung und/oder der Rechnungsdruck für die Dienstleistung ausgelöst.  

Der Clou dabei - ­die Dispatcher in der Betriebsstätte sehen jederzeit, ob sich der Techniker in der Anfahrt, in der Pause oder in der Reparatur befindet und können so schon absehen, welcher Kollege mit der nächsten Wartung/Reparatur beim nächsten Kunden beauftragt werden kann und welche Ersatzteile in den Techniker-PKW nachgeliefert werden sollen.

Die Reaktionszeiten von der Reparatur bis Erledigung haben sich signifikant verkürzt und die Kundenzufriedenheit drastisch erhöht.